Wohin mit dem vielen Laub?

Mit Einzug des Herbstes kommt diese Anfrage immer wieder aus der Bevölkerung, insbesondere von Anliegern an öffentlichen Grundstücken, auf denen Bäume stehen.

Die Gemeinde Steinhagen bietet dieses Jahr daher wieder allen Steinhagener Bürgerinnen und Bürgern an zwei Samstagen die Möglichkeit zur kostenlosen Laubenentsorgung an.

Wann und wo?

Herbstliche LaubimpressionGroßbildansicht

Wann?

Am Samstag, dem 04. November 2017,
in der Zeit von 14.00 bis 16.00 Uhr.

und

Am Samstag, dem 02. Dezember 2017,
in der Zeit von 10.00 bis 12.00 Uhr.

 

Wo?

Bauhof der Gemeinde Steinhagen, Westernkamp 12.

Was ist zu beachten?

Es werden lediglich Laubabfälle von Steinhagener Bürgerinnen und Bürgern entgegengenommen.

Das Laub ist in die bereitgestellte Mulde einzufüllen. Andere Grünabfälle werden nicht angenommen.

Säcke, Tüten oder Kisten, die als Transportmittel genutzt werden, sind natürlich wieder mitzunehmen.


Grundsätzlich sind die Grundstückseigentümer zur Entsorgung verpflichtet

Dabei kommt es immer wieder zu Verärgerungen.

Manche Anwohner, die an öffentlichen Grundstücken mit Baumbestand wohnen, fühlen sich besonders belastet und benachteiligt.

Die rechtliche Situation ist jedoch eindeutig. Grundsätzlich gilt: es ist immer der Eigentümer für die Entsorgung verantwortlich, auf dessen Grund das Laub fällt. Allerdings besteht eine Reinigungspflicht von Gehwegen und Straßen nach der Straßenreinigungssatzung der Gemeinde Steinhagen.

Danach hat im Regelfall der Eigentümer des jeweils angrenzenden Grundstücks den Gehweg oder die Straße zu reinigen und das Laub aufzufegen. Näheres regelt die Straßenreinigungssatzung.

Das vom Gehweg oder von der Straße zusammengefegte Laub ist ordnungsgemäß zu entsorgen - sprich: über die Komposttonne, durch Eigenkompostierung oder durch die gebührenpflichtige Abgabe am Entsorgungspunkt Nord.

Für die Entsorgung von Laub- oder anderen Grünabfällen durch private Haushalte gilt die Überlassungspflicht nach dem Abfallrecht, die eine Überlassung an die Gemeinde Steinhagen bzw. den Kreis Gütersloh vorschreibt.


Grundsätzlich ist eine kostenfreie Abgabe von Laub nicht über den Abfallgebührenhaushalt finanzierbar - egal, ob das Laub von öffentlichen oder privaten Flächen stammt. Eine kostenlose Abgabe müsste als freiwillige Maßnahme aus allgemeinen Haushaltsmitteln finanziert werden. Dies wird jedoch abgelehnt, da die Finanzmittel dann nicht anderweitig, also für andere Maßnahmen, genutzt werden können.

Die kostenlose Laubabgabe ist nur aufgrund der Unterstützung der GEG (Gesellschaft zur Entsorgung von Abfällen im Kreis Gütersloh) und der Firma Tönsmeier Service GmbH & Co. KG machbar. Für die Entsorgung des Laubs wird das sogenannte "Freikontingent" genutzt, das die GEG allen Städten und Gemeinden im Kreis Gütersloh jährlich zur Verfügung stellt. Im letzten Jahr konnte die erfasste Laubmenge vollständig über das Freikontingent verbucht werden.

Die für die Sammlung des Laubs benötigte Mulde wird auch in diesem Jahr durch die Firma Tönsmeier gesponsert.

Fragen zur Laubabgabeaktion und zur Laubentsorgung beantwortet die Abfallberatung, Tel. 05204/997-322 (Frau Ulonska).

Bei Fragen zur Straßenreinigungspflicht wenden Sie sich bitte unter der Durchwahl 05204/997-111 an Herrn Goldmann, Ordnungs- und Umweltamt.


gesammeltes LaubGroßbildansicht